Die Bremer Erklärung auf dem 2. Bremer Sozialforum

Gewinner und Verlierer der bremischen Sanierungspolitik
Workshop der Bremer Erklärung beim zweiten Bremer Sozialforum im September 2006.

Wir erklären uns nicht einverstanden: Nicht mit Harz IV, nicht mit der Agenda 2010 und nicht mit der bremischen „Sanierungspolitik“. Das sind Spielarten derselben Politik. Es ist an der Zeit, dass dazu Alternativen formuliert und durchgesetzt werden. – Entlang dieser Leitgedanken haben sich verschiedene BremerInnen als "Initiative für einen Politikwechsel in Bremen" zusammengefunden und wollen in diesem Workshop gemeinsam Zumutungen der Bremer Sanierungspolitik zusammentragen und auch benennen, wer von dem Sparkurs in Bremen profitiert.

Der Workshop der Bremer Erklärung findet statt am Samstag, 23.09.2006, von 15 bis 17 Uhr im Kulturzentrum Lagerhaus (Komkar Vereinsräume), mit Volker Schmidt und Klaus-Rainer Rupp.

Wir erklären uns nicht einverstanden! - Initiative für einen Politikwechsel in Bremen

Mehr auf dieser Website:
Zum zweiten Bremer Sozialforum im September 2006
Zu den Sozialforen allgemein

AnhangGröße
taz-bremen-060923.pdf305.46 KB

taz bremen vom 23.09.2006

Kurzinterview mit Eiken Bruhn von der taz unter dem Titel "Rot-Grün bringt's nicht" in der heutigen Bremer Ausgabe anlässlich des zweiten Bremer Sozialforums, als Scan auch zum Download auf dieser Seite.